Espey WKA700

Espey WKA700
Pos. Benennung Variable
für Breite
1.1 Dichtring
1.3 Druckfeder
2 Kammer A
2.1 Kammer mit O-Ring A
3 Sperrgaskammer B
3.1 Sperrgaskammer mit O-Ringen B
4 Laternenkammer C
4.1 Laternenkammer mit O-Ring C
5.1 Laterne breit F
6 Schlussring G
7 Flachdichtung H
8* 8* Gehäuse
9* 9* Deckel
10* 10* O-Ring Gehäuse

* Auf Anfrage

Espey WKA700

Merkmale

  • Kammerdichtung (Baukastensystem – beliebig kombinierbar), optional mit Gehäuse und Deckel für Schraubenkompressoren mit einteiligem und horizontal geteiltem Gehäuse
  • Sehr geringer Betriebsspalt – geringe Leckage
  • Trockenlaufend
  • Dichtringe folgen radialen Wellenauslenkungen
  • Kompensiert axiale Wellenauslenkungen
  • Keine Dichtungskomponenten werden auf der Welle montiert – zusätzliche Wellenschwingungen werden dadurch verhindert
  • Berührungsfreier Lauf der Dichtringe – keine zusätzliche Reibleistung und somit Energieaufnahme für die Maschine
  • Einteiliger Dichtring mit Bandage aus Titan
  • Beidseitige Entlastung des Dichtrings in der Kammer für kurzzeitigen Backpressure-Betrieb
  • Dichtring axial befedert – kein Aufschwingen im drucklosen Maschinenbetrieb

Vorteile

  • Hohe Betriebssicherheit
  • Hohe Standzeit
  • Wartungsfreundlich

Einsatzbereich

Wellendurchmesser:
d = 50 ... 340 mm (1,79" ... 13,39")
Betriebsdruck:
p = Vakuum ... 65 bar (942,75 PSI) abs.
Betriebstemperatur:
t = –120 °C ... +225 °C (–184 °F ... +437 °F)
Gleitgeschwindigkeit: vg = max. 240 m/s (787 ft/s)
Radialspiel: 1,0 mm (0,04")
Axialbewegung: theoretisch unendlich
Empfohlener Verschleißschutz: >58 HRC

Werkstoffe

Dichtring: Kohle mit Titanbandage
Kammer- und Gehäuseteile: 1.401, 1.4571, 1.4313
Hastelloy®, Titan, Inconel®, Sonstige
Nebendichtung (Elastomer): Fluorkautschuk (Viton®), Nitril-Butadien-Kautschuk (Perbunan®), Perfluorkautschuk (Kalrez®)
Nebendichtung (Flachdichtung): Statotherm-HT/HD, KSiL C 4400

Standards und Freigaben

  • FDA