Industrielle Dichtungslösungen zur Emissionsreduzierung

Die CO2-Bilanz mit Spitzentechnologie verbessern

Um das Ziel einer klimaneutralen Wirtschaft bis zum Jahr 2050 zu erreichen, müssen alle zur Verfügung stehenden Reduktionshebel genutzt werden. Viele zukunftsorientierte Unternehmen haben dies erkannt und suchen kontinuierlich nach Möglichkeiten, den CO2-Fußabdruck ihrer industriellen Prozesse weiter zu minimieren.

Der verstärkte Einsatz fortschrittlicher Technologien und die Nach- oder Umrüstung mit technischen Innovationen können dazu beitragen. Dies ist vor allem dort eine sinnvolle Investition, wo Treibhausgasemissionen nur schwer zu vermeiden sind oder fossile Brückentechnologien Verwendung finden.

 

Dichtungstechnik: Der verborgene Hebel zur Emissionsminderung

Dichtungen in Industrieanlagen dienen dazu, Leckagen zu verhindern und Prozessdrücke aufrechtzuerhalten. Sind sie für die vorherrschenden Prozessbedingungen falsch gewählt, nicht richtig ausgelegt, oder ist die Technik veraltet, kann dies die Lebensdauer, Sicherheit und Effizienz der Maschine erheblich beeinflussen. So können z. B. Dichtungen in unter Druck stehenden rotierenden Maschinen wie Kompressoren eine Quelle klimaschädlicher Emissionen sein. Umso wichtiger ist es, den richtige Dichtungspartner zu haben, der bei der Optimierung von Anlagen und Maschinen mit viel Sachverstand unterstützt.

 

Vielfältige Lösungen für eine kohlenstoffärmere Industrie

EagleBurgmann ist einer der international führenden Hersteller industrieller Dichtungstechnik und hat in den vergangenen 130 Jahren die technologische Entwicklung in diesem Bereich entscheidend geprägt. Viele Innovationen aus unserem Haus gehören heute zum Stand der Technik und werden weltweit eingesetzt. In unserem Angebot finden Sie daher auch Lösungen, mit denen Sie der dringend notwendigen Dekarbonisierung wirtschaftlich begegnen können. Dieses umfasst ausgereifte Seriendichtungen ebenso, wie anwendungsbezogenen Einzelkonstruktionen, Dichtungsversorgungssysteme sowie Kompensatoren und Spezialprodukte.

 

Abfackeln und Entlüften von Prozessgas vermeiden, Profitabilität steigern

Das Ziel: Abfackeln und Entlüften von Prozessgas vermeiden, Profitabilität steigern

Beim Betrieb eines Verdichters herrschen die kritischsten Bedingungen während des An- und Abfahrens, wenn der Verdichter langsam läuft oder im Stillstand unter Druck gehalten wird. Unkonditioniertes Prozessgas kann dann die gasgeschmierten Gleitringdichtungen verunreinigen und zum Versagen der Dichtungen führen. Um kostspielige Reparaturen, ungeplante Stillstände und hohe Produktionsausfälle zu vermeiden, entscheiden sich Betreiber daher in vielen Fällen, den Verdichter zu entspannen und das Prozessgas zu einer Fackel oder direkt in die Atmosphäre abzulassen.

Inzwischen kann die Industrie auf die zuverlässige Sperrgas-Booster-Technologie zurückgreifen, um diese Praxis zu umgehen.

Mit dem RoTechBooster® hat EagleBurgmann den ersten elektrisch angetriebenen Sperrgasbooster entwickelt, der gasgeschmierten Gleitringdichtungen kontinuierlich mit einem konstanten Gasstrom versorgt. Damit können die Gleitringdichtungen nicht nur im Stand-by-Betrieb, sondern auch bei unzureichender Sperrgasversorgung zuverlässig sauber gehalten werden, so dass ein Entlüften oder Abfackeln überflüssig wird. Der EagleBurgmann RoTechBooster ist in verschiedenen Baugrößen erhältlich, um den spezifischen Kundenanforderungen gerecht zu werden. Der RoTechBooster LNG300 wurde speziell für den Einsatz mit LNG konzipiert.

Lesen Sie hier, was diese weltweit bewährte Innovation von EagleBurgmann so einzigartig macht und warum sich der RoTechBooster rechnet.

 

Prozessgas-Leckage an Turboverdichtern eliminieren

Das Ziel: Prozessgas-Leckage an Turboverdichtern eliminieren

Erdgas wird weltweit unter hohem Druck mit Hilfe von Turboverdichtern gefördert, transportiert und verteilt. Die dabei eingesetzten Tandemdichtungen sind zwar äußerst sicher, setzen aber technisch bedingt geringe Mengen klimaschädliches Prozessgas frei, die über Fackeln in die Atmosphäre gelangen.

Die CobaDGS® von EagleBurgmann ist die weltweit erste Gleitringdichtung, die diffusen Prozessgasemissionen an Turboverdichtern auf null reduziert. Sie bietet die gleiche Sicherheit wie eine Tandemdichtung und kann bis zu 160 bar zuverlässig und emissionsfrei betrieben werden.

Die CobaDGS® empfiehlt sich als derzeit klimafreundlichste Dichtungslösung zum Retrofit oder Upgrade in allen gängigen Turboverdichtern und als First Fit für Erstausrüster. Eine Anpassung des Verdichters ist in der Regel nicht erforderlich.

Anwendungsbeispiele und mehr zu den Stärken und Highlights dieser innovativen Dichtungslösung finden Sie hier.

 

Mit statischen Dichtungen Emissionen in energieintensive Industrien mindern

Das Ziel: Mit statischen Dichtungen energieintensive Prozesse klimafreundlicher machen

Die Herstellung wichtiger Grundstoffe wie beispielsweise Zement ist in der Regel energieintensiv und mit entsprechenden Treibhausgasemissionen verbunden. Aber auch bei der Sondermüllverbrennung, der Pigmentherstellung oder der Kalzinierung gewinnt die Frage der CO2-Emissionen an Bedeutung.

In vielen Fällen werden in diesen Bereichen Drehrohröfen eingesetzt, in denen die Stoffe thermisch behandelt werden. Der Primärenergiebedarf, die Prozesseffizienz  und der Emissionsausstoß werden dabei entscheidend von der Art der Abdichtung beeinflusst. Als Alternative zu den üblichen Standard-Drehrohrofendichtungen bietet EagleBurgmann mit der PRC-Drehrohrofendichtung ein wirtschaftliches, universell einsetzbares System zur radialen Abdichtung an, mit dem die Effizienz dieser Prozesse verbessert und den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase reduziert werden kann.

Für Anwendungen mit besonders hohen Anforderungen an die Dichtheit und Zuverlässigkeit empfehlen wir unser axial dichtendes DRO-Dichtsystem. Es reduziert aufgrund seiner Bauart nicht nur erheblich die Emissionen, sondern verhindert Falschlufteintrag und kann gasdicht mit Puffergas betrieben werden. 

 

Rauchgasemissionen bei der Energieerzeugung reduzieren

Das Ziel: Rauchgasemissionen reduzieren

In typischen Anwendungen der  Prozessindustrie wie z.B. der Stromerzeugung oder in Raffinerien werden Kesselein- und -auslässe, Rauchgaskanäle, Prozessleitungen und Kaminverbindungen mit Weichstoffkompensatoren abgedichtet. Dabei entweichen in der Regel geringe Mengen Rauchgas vor allem an den Schraubverbindungen und am Metallrahmen.

Der neue eFlexgen Weichstoffkompensator von EagleBurgmann zeichnet sich durch ein neuartiges mehrschichtiges Material aus, das eine Diffusion des Rauchgases verhindert und mit einer zusätzlichen Dichtung den Spalt an den Schraubverbindungen schließt. Dadurch können mit dem eFlexgen die Rauchgasemissionen um bis zu 90 Prozent gesenkt werden. 

 

EagleBurgmann: Ihr Dichtungspartner für nachhaltige Lösungen. Weltweit.

Dichtungen in Maschinen und Anlagen wird oft nur wenig Beachtung geschenkt, obwohl sie die Sicherheit, Produktivität und Umweltverträglichkeit von Prozessen erheblich beeinflussen. Unsere Ingenieure verfügen über das notwendige Wissen, um die Dichtungslösung auszuwählen, zu konstruieren und erfolgreich zu implementieren, die Ihren spezifischen Prozessanforderungen am besten entspricht. Sprechen Sie uns einfach an.

 

Sie suchen nach einer Dichtungslösung, mit der Sie Ihre Emissionen weiter minimieren können?

Profitieren Sie von unserer umfassenden technischen Expertise und einer erstklassigen Dichtungstechnik. Gerne unterstützen wir auch Sie.

Experten kontaktieren
Kontakt

Wir beraten Sie gerne

Sie wünschen persönliche Beratung, haben Fragen oder möchten direkt bestellen? Wir freuen uns, Sie zu unterstützen.

Experte kontaktieren Standorte anzeigen

Treffen Sie uns auf dem PRC Europe 2024

Besuchen Sie uns vom 13. -15. Mai auf dem Petrochemical & Refining Congress in Amsterdam und erfahren Sie, wie wir Sie auf Ihrem Weg zu Net-Zero unterstützen können. 

Wir freuen uns  auf Sie!

Global expertise in compressor sealing

When excellence counts to ensure a safe, reliable, and sustainable operation. 

PDF Download - 4.1 MB