Espey WD200/500

Espey WD200/500
Pos. Benennung
1 Flachdichtung
2 Gehäuse, 2-tlg.
3a Dichtring WD 200
3b Dichtring WD 500
4a Zugfeder WD 200
4b Zugfeder WD 500
5a Arretierung WD 200
5b Arretierung WD 500

Espey WD200/500

Merkmale

  • Mehrteilige Dichtringe, in der Regel prozessseitig radial geschnitten, atmosphärenseitig überlappt verzapft mit gasdichten Stößen
  • Geteiltes Gehäuse
  • Geringstmöglicher Betriebsspalt - Dichtringe gleiten auf der Welle
  • Überlappt verzapfte Dichtringe
  • Trockenlaufend
  • Selbstjustierende Dichtringe
  • Dichtringe folgen radialen Wellenauslenkungen
  • Kompensiert axiale Wellenauslenkungen
  • Axial kurzbauend
  • Keine Dichtungskomponenten werden auf der Welle montiert - zusätzliche Wellenschwingungen werden dadurch verhindert

Vorteile

  • Einfache Montage und Demontage durch geteilte Gehäuseausführung (Welle muss nicht demontiert werden)
  • Hohe Standzeit
  • Wartungsfreundlich
  • Dichtringe segmentiert und damit leicht austauschbar

Einsatzbereich

Wellendurchmesser:
d = 45 ... 340 mm (1,77" … 13,89")
Betriebsdruck:
p = Vakuum ... 3 bar (44 PSI) abs. (abhängig von Umfangsgeschwindigkeit)
Betriebstemperatur:
t = -120 °C ... +500 °C (-184 °F … +932 °F) (Kohle),
-120 °C ... +150 °C (-184 °F … +302 °F) (PTFE-Compound)
Gleitgeschwindigkeit:
vg = max. 40 m/s (131 ft/s)
Radialspiel: ±2,5 ... 5,0 mm (±0,1" … 0,2")
Axialbewegung: theoretisch unendlich
Empfohlener Verschleißschutz: >58 HRC

Werkstoffe

Dichtring: Kohle, PTFE-Compound
Gehäuse: 1.4021, 1.4571, Hastelloy®, Titan, Inconel®, Sonstige
Zugfeder / Arretierung: 1.4571, Hastelloy®, Titan, Inconel®

Standards und Freigaben

  • FDA



Produktvarianten

Espey WD200/500-WD1S1
mit Sperrgasanschluss. Aufgrund der Anordnung wird ein gezielter Sperrgasfluss zur Prozessseite gewährleistet, der Gase, Feststoffe und Flüssigkeitsnebel aus dem Dichtungsbereich fernhält und die Leckage an die Umgebung gering hält.
Espey WD200/500-WD1S2
mit Sperrgasanschluss. Aufgrund der Anordnung wird ein gezielter Sperrgasfluss zur Prozessseite gewährleistet, der Gase, Feststoffe und Flüssigkeitsnebel aus dem Dichtungsbereich fernhält sowie die Leckage an die Umgebung minimiert.
Espey WD 200/500-WD1S3
mit Sperrgasanschluss. Aufgrund der Anordnung wird ein gezielter Sperrgasfluss zur Prozessseite gewährleistet, der Gase, Feststoffe und Flüssigkeitsnebel aus dem Dichtungsbereich fernhält und die Leckage an die Umgebung gering hält.
Espey WD200/500-WD1S2A1
mit Sperrgasanschluss und Absaugung. Aufgrund der Anordnung wird ein gezielter Sperrgasfluss zur Prozessseite gewährleistet, der Gase, Feststoffe und Flüssigkeitsnebel aus dem Dichtungsbereich fernhält, die gezielte Abführung von Restgas und Kondensat gewährleistet sowie Leckagen an die Umgebung vermeidet.