Pos. Teile-Nr.
DIN 24250
Benennung
1.1 472 Gleitring
1.2 485 Mitnehmer
1.3 474 Druckring
1.4 412.1 O-Ring
1.5 477 Feder
1.6 904 Gewindestift
2 475 Gegenring (G9)
3 412.2 O-Ring


1) d1 > 100 mm: 2 mm x 30°
2) d1 > 100 mm: 30°
3) d1 > 100 mm: +0.1
4) d1 > 100 mm: H7

H7N

Merkmale

  • Für abgesetzte Wellen
  • Einzeldichtung
  • Entlastet
  • Drehrichtungsunabhängig
  • Rotierende Super-Sinus-Feder oder Gruppenbefederung
  • Integrierte Fördereinrichtung möglich (H7F, H75F)
  • Variante mit Gegenringkühlung lieferbar (H75G115)

Vorteile

  • Universelle Einsatzmöglichkeiten (Standardisierung)
  • Effiziente Lagerbevorratung durch leicht austauschbare Gleitringe
  • Hohe Flexibilität durch großes Werkstoffangebot
  • Flexibilität hinsichtlich Drehmomentübertragung
  • Selbstreinigungseffekt
  • Kurze Einbaulänge möglich (G16)

Einsatzbereich

Wellendurchmesser:
d1 = 14 ... 100 mm (0,55" ... 3,94")
(Einzelfeder: d1 = max. 100 mm (3,94"))
Druck:
p1 = 80 bar (1.160 PSI) für d1 = 14 ... 100 mm,
p1 = 25 bar (363 PSI) für d1 = 100 ... 200 mm,
p1 = 16 bar (232 PSI) für d1 > 200 mm
Temperatur:
t = -50 °C ... +220 °C (-58 °F ... +428 °F)
Gleitgeschwindigkeit: vg = 20 m/s (66 ft/s)
Axialbewegung:
d1 bis 22 mm: ± 1,0 mm
d1 24 bis 58 mm: ± 1,5 mm
d1 ab 60 mm: ± 2,0 mm

Werkstoffe

Gleitring: Siliziumkarbid (Q1, Q2), Kohlegrafit antimonimprägniert (A), Aluminiumoxid (V), Sonder-CrMo-Stahlguss (S)
Gegenring G9: Kohlegrafit antimonimprägniert (A), Kohlegrafit kunstharzimprägniert (B), Siliziumkarbid (Q1*, Q2*)
Nebendichtungen: EPDM (E), NBR (P), FKM (V), FFKM (K)
Federn: CrNiMo-Stahl (G)
Metallische Teile: CrNiMo-Stahl (G), Duplex (G1)
* Nicht kombinierbar mit Gleitring in S

Standards und Freigaben

  • EN 12756



Produktvarianten

H75
Wellendurchmesser: d1 = 28 ... 200 mm (1,10" ... 7,87")
Wie H7N, jedoch mit Gruppenbefederung in Hülsen (Pos. 1.5).
Axialbewegung: ± 2 bis 4 mm, durchmesserabhängig.
H76
Wellendurchmesser: d1 = 14 ... 100 mm (0,55" ... 3,94")
Maße, Positionen und Benennungen wie H7N, jedoch mit Zylinderfeder (Pos. 1.5) zur Aufnahme großer Axialbewegungen (±4 mm).
H7F
Wellendurchmesser: d1 = max. 100 mm (3,94")
Maße, Positionen und Benennung wie H7N, jedoch mit Einzelfeder und Fördergewinde.
Drehrichtungsabhängig. (Viskosität ≤ ISO VG10).
H75F
Wellendurchmesser: d1 = 28 ... 200 mm (1,10" ... 7,87")
Maße, Positionen und Benennung wie H7N, jedoch mit Gruppenbefederung und Fördergewinde, drehrichtungsabhängig (Viskosität ≤ ISO VG10).