LSA6 Leckage-
überwachungseinheit

LSA6 Leckage-
überwachungseinheit

LSA6 Leckage-<br/>überwachungseinheit
LSA6000A4

A Von der Gleitringdichtung
B Zum Leckagesammelsystem

LSA6 Leckage-
überwachungseinheit

Merkmale

Die EagleBurgmann Leckageüberwachungseinheit der Baureihe LSA6000 gemäß API 682 Plan 65A besteht aus einem Leckagesammelbehälter mit integrierter Blende und Überlaufleitung. Das Niveau wird mittels Differentialdrucktransmitter überwacht, der zusammen mit einem 5-Wege-Ventil geliefert wird.

Vorteile

  • Erkennung von Dichtungsausfall
  • Sichere Abführung übermäßiger Leckage
  • Lange Einsatzdauer durch Korrosionsbeständigkeit aller Komponenten

Standards und Freigaben

  • API 682 / ISO 21049
  • API 682 4th ed. Cat. 2/3 - 1CW-FL
  • API 682 4th ed. Cat. 1 - 1CW-FX

Funktionsbeschreibung

Das Leckageüberwachungssystem LSA6000 gemäß API Plan 65A dient zur Ableitung von Leckage aus Einzeldichtungen. Die Außenleckage wird in einem externen Behälter gesammelt. Das Leckagevolumen wird überwacht (Behälterfüllstand).

Hinweis

Auslegung und Herstellung nach EU-Druckgeräterichtlinie PED 2014/68/EU lieferbar.
Konstruktion, Berechnung und Herstellung nach ASME VIII, Div. 1 lieferbar.

Inspektion durch Dritte, ASME-Stempel auf Anfrage.

Empfohlene Dichtungsversorgung




Produktvarianten

Bezeichnung LSA6000A4
Auslegungsvorschrift PED 2014/68/EU | ASME VIII, Div. 1
Inhalt Behälter (Liter) 4
Zulässiger Druck1) 44 bar (638 PSI)
Zulässige Temperatur1) -20 °C … +120 °C
(-4 °F … +248 °F)
Prozessanschlüsse Flansch 3/4", 600 lbs
Metallische Teile 316/316L


Weitere Ausführungen auf Anfrage.

1) Auslegungsdaten, zulässige Arbeitswerte sind von den Einsatzbedingungen abhängig.