HR

HR Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
Pos. Teile-Nr.
DIN 24250
Benennung
1.1 472 Gleitring
1.2 520 Hülse
2 412.1 O-Ring
3 474 Druckring
4 477 Feder
5 475 Gegenring (G11)
6 412.2 O-Ring
7 412.3 O-Ring
8 441 Gehäuse

Montagerichtung:
- von der Laufradseite HR10
- von der Lagerseite HR11

  • Einzeldichtung
  • Entlastet
  • Drehrichtungsunabhängig
  • Stationäre Gruppenbefederung
  • Gegenring rotierend
  • Direkt am Pumpenlaufrad angeordneter Gegenring
  • Federschutzhülse
  • Variante mit Zylinderfeder und nach EN 12756 (HRZ 1)
  • Variante in Cartridge-Ausführung mit oder ohne Umlenkhülse für den Einsatz mit oder ohne Quench (HR2, HR3)
  • Doppeldichtung in Cartridge-Ausführung (HRKS-D) lieferbar
  • Speziell für den Einsatz in feststoffbeladenen Medien ohne Fremdspülung oder Produktzirkulation
  • Feststoffgehalt bei Einzeldichtung: 40 % und bei Mehrfachdichtung: 60 %
  • Vakuumbetrieb möglich (ohne zusätzliche Ausrücksicherung)
  • Erhöhung der Zirkulationsmenge durch Fördergewinde
  • Federn sind produkt- und leckagegeschützt angeordnet
Wellendurchmesser:
dN = 36 ... 270 mm (1,4" ... 10,63")
Druck: p1* = 16 bar (230 PSI)
Temperatur:
t = -20 °C ... +160 °C (-4 °F ... +320 °F)
Gleitgeschwindigkeit: vg = 10 m/s (33 ft/s)

* Bei Vakuumbetrieb ist atmosphärenseitig ein Quench vorzusehen.
Gleitring: Siliziumkarbid (Q1, Q2)
Gegenring: Siliziumkarbid (Q1, Q2)
  • Prozessindustrie
  • Öl- und Gasindustrie
  • Raffinerietechnik
  • Chemische Industrie
  • Kraftwerkstechnik
  • Zellstoff- und Papierindustrie
  • Wasser- und Abwassertechnik
  • Bergbauindustrie
  • Zuckerindustrie
  • Zementindustrie
  • Verschmutzte, abrasive und feststoffhaltige Medien
  • Abwasserpumpen
  • Baggerpumpen
  • Ölsandgewinnung
  • Absorberumwälzpumpen in Rauchgasentschwefelungsanlagen (REA)
Montagerichtung:
  • Von der Laufradseite: HR10
  • Von der Lagerseite: HR11