M7N

M7N Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
Pos. Teile-Nr.
DIN 24250
Benennung
1.1 472 Gleitring
1.2 485 Mitnehmer
1.3 474 Druckring
1.4 412.1 O-Ring
1.5 477 Feder
1.6 904 Gewindestift
2 475 Gegenring (G9)
3 412.2 O-Ring

1) d1 > 100 mm: 30°
2) d1 > 100 mm: +0.1
3) d1 > 100 mm: H7

  • Für glatte Wellen
  • Einzeldichtung
  • Nicht entlastet
  • Rotierende Super-Sinus-Feder oder Gruppenbefederung
  • Drehrichtungsunabhängig
  • Fördergewinde für höher viskose Medien (M7..F)
  • Variante mit PTFE-Nebendichtungen für hohe chemische Beständigkeit (M78N)
  • Universelle Einsatzmöglichkeiten
  • Effiziente Lagerhaltung durch leicht austauschbare Gleitringe
  • Großes Werkstoffangebot
  • Unempfindlich bei geringer Feststoffkonzentration
  • Flexibilität bei Drehmomentübertragung
  • Selbstreinigungseffekt
  • Kurze Einbaulänge möglich (G16)
Wellendurchmesser:
d1 = 14 ... 100 mm (0,55" … 3,94")
Druck:
p1 = 25 bar (363 PSI)
Temperatur:
t = -50 °C ... +220 °C
(-58 °F ... +428 °F)
Gleitgeschwindigkeit:
vg = 20 m/s (66 ft/s)

Axialbewegung:
d1 = ... 25 mm: ±1 mm
d1 = 28 ... 63 mm: ±1,5 mm
d1 = ab 65 mm: ±2 mm
Gleitring: Sonder-CrMo-Stahlguss (S), Siliziumkarbid (Q1, Q2), Aluminiumoxid (V)
Gegenring G9: Kohlegrafit antimonimprägniert (A), Kohlegrafit kunstharzimprägniert (B), Siliziumkarbid (Q1*, Q2*)
Gegenring G4: Siliziumkarbid (Q1*, Q2*)
Gegenring G6: Siliziumkarbid (Q1*, Q2*)
Gegenring G13: Kohlegrafit antimonimprägniert (A), Kohlegrafit kunstharzimprägniert (B)

Nebendichtungen: EPDM (E), NBR (P), FKM (V), FFKM (K)
Metallische Teile: CrNiMo-Stahl (G), Duplex (G1)
Federn: CrNiMo-Stahl (G)

* Nicht kombinierbar mit Gleitring in S
  • Prozessindustrie
  • Chemische Industrie
  • Zellstoff- und Papierindustrie
  • Wasser- und Abwassertechnik
  • Schiffstechnik
  • Schmieröl
  • Leicht feststoffhaltige Medien
  • Wasser-/Abwasserpumpen
  • Chemienormpumpen
  • Vertikale Schraubenspindelpumpen
  • Zahnradförderpumpen
  • Mehrstufige Pumpen (Antriebsseite)
  • Umwälzung von Druckfarben mit einer Viskosität zwischen 500 … 15.000 mm2/s