STD1

STD1 Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
Für eine größere Ansicht bitte die Maus über das Bild bewegen.
Der Einsatz einer STD bietet die Möglichkeit des Dichtungswechsels bei gefülltem, unter Druck stehendem Behälter (Wellenstillstand). Anschlussmaße nach DIN 28138T1 möglich. Werkstoffbeständigkeiten beachten.
Für jede Einbaulage geeignet.
Wellendurchmesser:
d3 = 40 ... 200 mm (1,57" ... 7,87")
Druck: p1 = 16 bar (232 PSI)
Temperatur: t = +100 °C (+212 °F)

Elastomer-Dichtelement (Pos. 1) pneumatisch oder hydraulisch betätigt
(Schließdruck p4 > p1).

  • Chemische Industrie
  • Pharmazeutische Industrie
  • Rührwerke
Nicht möglich bzw. sinnvoll bei Produkten, die eindicken oder aushärten, wenn PTFE für Nebendichtungen gefordert ist, und im Sterilbetrieb (Fermenter).