Anspruchsvolle Bedingungen - zuverlässige Lösungen

Im Bereich der Destillation wird das Rohöl zunächst auf ca. 350 °C (662 °F) erhitzt und im Anschluss in individuelle Produkte zerlegt. Stoffe, deren Siedepunkt oberhalb dieser Temperatur liegen, werden gasförmig und steigen in der Destillationskolonne nach oben.

Die hohen Temperaturen sowie die unterschiedliche Zusammensetzung der Rohöle – das zudem korrosiv (Schwefelwasserstoff + Schwefel) und abrasiv sein kann – gehören zu den größten Herausforderungen für die Dichtungstechnik in Destillationsanlagen von Raffinerien.

Die zuverlässige Abdichtung der kompletten Prozesskette im Destillationsanlagenbereich gewährleisten wir mit den bewährten Pusherdichtungsbaureihen H75 und LL9, für besonders hohe Temperaturen mit Metallfaltenbalgdichtungen MFLWT und MBS. Hier kommen hochwertige Gleitwerkstoffe wie Buka 22 (ein Siliziumkarbidwerkstoff) sowie Bauwerkstoffe aus Inconel® für Metallfaltenbälge zum Einsatz.

Produktfinder

Referenzfinder

Bleiben Sie informiert: Excellence in Practice