Gasgeschmierte Rührwerksdichtung für Vakuumschaufeltrockner

Die Lösung - AGSR

KeyVisual_CaseStudy_AGSR.jpg
Sales locations

Situation

  • 16 Schaufeltrockner, in Anlagen zur Herstellung von Flüssigkristallen bei Merck KGaA
Product portfolio

Herausforderung

  • Hohe Reinheitsanforderungen und horizontal angeordnete Installation notwendig
Advantages (big)

Lösung

  • Gasgeschmierte Gleitringdichtungen vom Typ AGSR

Die mit gasgeschmierten Gleitringdichtungen der Baureihe AGSR von EagleBurgmann ausgerüsteten 16 Schaufeltrockner werden bei der Firma Merck KGaA in Darmstadt, Deutschland, unter anderem in Anlagen zur Herstellung von Flüssigkristallen zur Trocknung der hochreinen Endprodukte eingesetzt.

Flüssigkristalle sind sehr komplexe organische Verbindungen, die normalerweise im Batch-Verfahren hergestellt werden. Verwendung finden solche Flüssigkristalle zum Beispiel in so genannten LCD- (liquid crystals displays) Flachbildschirmen.

CHI-015-2011_ref_chemie_fein_D_Darmstadt_Merck
  • Apparat: Horizontale Schaufeltrockner mit Seitenantrieb , fliegend gelagerte Welle
  • Einsatzort: Fa. Merck, Darmstadt
  • Hersteller: Engelsmann, Comber u. a.
  • Dichtung: AGSR3L-D/160-E3-U,
  • Werkstoffe: Q19Q1T71/M5GE (2.4602) - Q1Q19T71/M5GE (1.4122)
  • Sperrgassystem: GSS 4012/A001-D1
  • Spülgassystem: GSS 4012/A002-D1
  • Sperr- bzw. Spülmedium: Trockener Stickstoff
  • Sperrgasdruck: 5 ... 7 bar
  • Spülgasdruck: 2 bar
  • ATEX: Ex-Zone 1 entspricht II2GDcbT4,
  • Temperaturklasse T4
CaseStudy_Grafik_AGSR_Merck.jpg
  • Ausführung als Cartridge-Einheit mit integriertem Lager
  • Geeignet für Sterilanwendungen: Glatte produktberührte Oberflächen und offene Gestaltung der O-Ringnuten für eine bessere Reinigbarkeit.
  • Integrierte Spülung vor dem produktseitigen dynamischen Dichtelement
  • Erhöhung der Betriebssicherheit durch Vermeidung bzw. Entfernen von Produktablagerungen vor dem dynamischen Dichtelement
  • Verbesserung der produktseitigen Reinigbarkeit (CIP)
  • Große Dichtbreiten in Verbindung mit entsprechender Nutauslegung für hohe Gasfilmsteifigkeit bei gleichzeitig geringem Gasverbrauch
  • Drehrichtungsunabhängige U-Nuten
  • Bewährtes stationäres Dichtungskonzept mit rotierendem produktseitigem Gegenring.

Die Abdichtung von Schaufeltrocknern stellt für die Dichtungstechnik immer eine besondere Herausforderung dar. Bei horizontal angeordneten Apparaten liegt die Dichtung meist im Produkt. Es kommen überwiegend gesperrte Doppeldichtungen zum Einsatz.

Darüber hinaus sind bei der technischen Auslegung der Dichtung meistens die Anforderungen der Explosionsschutzverordnung bzw. der Richtlinie 94/9/EG (ATEX 95) zu beachten.

In diesem speziellen Fall kommen noch die hohen Reinheitsanforderungen an das Produkt hinzu. Da keine Kontamination des Produktes mit einem Sperrmedium oder durch Abrieb der Gleitflächen erlaubt ist, hat man sich für eine gasgeschmierte Gleitringdichtung entschieden.

Mit den eingesetzten gasgeschmierten Gleitringdichtungen werden sehr gute Standzeiten erreicht. Vor allem die permanente Beaufschlagung mit Sperr- und Spülgas (auch im Stillstand), Durchführung von Spülgasdruckstößen während der Trocknung, und eine regelmäßige CIP-Reinigung der Gleitringdichtung über den integrierten Spülanschluss trugen zur Standzeiterhöhung bei.

Gleichzeitig ist eine intensive Betreuung, z. B. bei der Dichtungsabnahme auf dem Prüfstand und bei der Erstinbetriebnahme sowie die Sensibilisierung des Kunden für dieses anspruchsvolle Dichtungskonzept, z. B. durch Schulungen, Vorraussetzung für einen zufriedenstellenden Betrieb. Die längste Referenz ist seit Mitte 2000, bei voller Auslastung der Anlage (Dreischichtbetrieb), erfolgreich im Einsatz.