MDGS

MDGS For a larger view please mouseover the image.
For a larger view please mouseover the image.
MDGS Einzeldichtung
Einsatz wo Produktleckagen zur Atmosphäre unbedenklich sind, z.B. bei Luft- oder Stickstoff-Verdichtern.
Diese Ausführung erlaubt Prozessleckage zur Atmosphärenseite. Die Primärleckage wird hierbei mit dem Trenngas zur Fackel-/Entlüftung abgeführt. Bei verschmutzten Gasen muss zusätzlich das abzudichtende Gas gefiltert und der Dichtungskammer über Anschluss „A” zugeführt werden. Die damit entstehende Strömung vom Dichtraum zur Laufradseite verhindert, dass verunreinigtes/nasses Gas an die Dichtung gelangt.

Pos. Benennung
1 Gleitring, stationär
2 Gegenring, rotierend
3 Druckring
4 Feder
5 Adapter
6 Wellenhülse, Zwischenhülse
7, 8 Gehäuse (maßliche Anpassung an Einbauraum)
9 Kohlering-Lageröldichtung (CSE)
10 Zwischenlabyrinth
  • Gasgeschmiert
  • Drehrichtungsunabhängig
  • Kompakte, radiale Bauweise
  • Montagefertige Einheit, aber auch als Komponentendichtung erhältlich
  • Einzel-, Doppel-, Tandemdichtung und Tandem mit Zwischenlabyrinth lieferbar
  • Verschleiß- und berührungsfreier Lauf
  • Selbstreinigende 3-D Gasnuten
  • Hohe Steifigkeit des Gasfilms
  • Passt in kleine Einbauräume (z.B. Prozessgas-Schraubenkompressoren)
  • Lieferbar in verschiedenen Werkstoffen für optimale chemische Beständigkeit
  • Bewährte, zuverlässige und wirtschaftliche Lösung
  • Öl- und Gasindustrie
  • Raffinerietechnik
  • Petrochemische Industrie
  • Kohlenwasserstoffgas
  • Stickstoff
  • Luft
  • Zentrifugalkompressoren
  • Schraubenkompressoren
  • Gebläse
Wellendurchmesser:
d1 = 48 ... 200 mm (1,89" ... 7,87")
Druck:
p = 0 … 50 bar (0 … 725 PSI)
Temperatur:
t = -20 °C … +200 °C
(-4 °F … +392 °F)
Gleitgeschwindigkeit:
vg = 0,6 … 200 m/s (2 … 656 ft/s)
Gleitring: Kohlegrafit
Gegenring: Duktiler Edelstahl mit DM-TiN-Beschichtung
Nebendichtungen: FKM oder andere in Abhängigkeit der Produktgaszusammensetzung
Metallische Teile: 1.4006 oder andere Edelstähle
EagleBurgmann MDGS sind robuste Dichtungen für Schraubenkompressoren. Sie zeichnen sich durch den aus duktilem Material bestehenden rotierenden Ring mit einer Hochleistungsbeschichtung aus. Dieser ist "In-situ-shrouded", und ist daher praktisch unzerstörbar. Die Beschichtung bietet eine herausragende Verschleißfestigkeit im Niedrig-Drehzahlbereich (z.B. Abfahren oder Turning-Betrieb) bei dem ein Berühren der Gleitflächen unvermeidbar ist.

Optional wird das stationäre, befederte System als Sub-Cartridge in Kombination mit einem rotierenden Gegenring aus duktilem Material geliefert. Eine sekundäre Dichtfunktion mittels O-Ring ermöglicht den Einsatz als Komponenten-Dichtung.

Maße auf Anfrage.