M3N


Merkmale
  • Für glatte Wellen
  • Einzeldichtung
  • Nicht entlastet
  • Kegelfeder rotierend
  • Drehrichtungsabhängig
Vorteile
  • Universelle Einsatzmöglichkeiten
  • Unempfindlich bei geringer Feststoffkonzentration
  • Keine Beschädigung der Pumpenwelle durch Gewindestifte
  • Großes Werkstoffangebot
  • Kurze Einbaulänge möglich (G16)
  • Varianten mit geschrumpftem Gleitring verfügbar
Empfohlene Anwendungen
  • Chemische Industrie
  • Zellstoff- und Papierindustrie
  • Wasser- und Abwassertechnik
  • Gebäudetechnik
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Zuckerindustrie
  • Leicht feststoffhaltige Medien
  • Wasser-/Abwasserpumpen
  • Tauchmotorpumpen
  • Chemienormpumpen
  • Exzenterschneckenpumpen
  • Kühlwasserpumpen
  • Einfache Sterilanwendungen

Pos. Teile-Nr.
DIN 24250
Benennung
1.1 472 Gleitring
1.2 412.1 O-Ring
1.3 474 Druckring
1.4 478 Feder rechtsgängig
1.4 479 Feder linksgängig
2 475 Gegenring (G9)
3 412.2 O-Ring
Einsatzbereich
Wellendurchmesser: d1 = 6 ... 80 mm (0,24" ... 3,15")
Druck: p1 = 10 bar (145 PSI)
Temperatur: t = -20 °C ... +140 °C (-4 °F ... +355 °F)
Gleitgeschwindigkeit: vg = 15 m/s (50 ft/s)
Axialbewegung: ± 1,0 mm


Standards und Freigaben
  • EN 12756

Werkstoffe
Gleitring: Sonder-CrMo-Stahlguss (S)
Gegenring G9: Kohlegrafit antimonimprägniert (A), Kohlegrafit kunstharzimprägniert (B)